Bei der Umsetzung des zukünftigen Meisterwerkes Der Film™ darf selbstverständlich nichts dem Zufall überlassen werden: Höchste Ansprüche an exzellente Schauspieler™, tiefsinnige Handlungselemente™, unüberbietbare Spezialeffekte™ und opulente Ausstattung™ sind gerade gut genug.

Diese elementaren Forderungen verschlingen natürlich unüberschaubare Geldquellen. Da eine Beschränkung der Geldausgaben unverantworlich wäre, sind folgende Gegenmaßnahmen zu treffen:

Sklaverei:
Die Producer haften mit all Ihrem Besitz, ihrem Körper und ihrer Arbeitskraft für die Kosten.

Promo:
Zusätzliche Geldquellen müssen erschlossen werden. Da die Producer idealistische und integre Persönlichkeiten sind, wird selbstverständlich nur Promotion für Produkte betrieben, die über jeden Zweifel erhaben sind:

FFF (Feld-Fachschaften-Film):
Als exzellente Möglichkeit bietet es sich auch an, den Film™ als gemeinsames Projekt der Feld-Fachschaften zu promoten. Ein hoch geschultes und professionelles Organisations- team wird sich dann um die Finanzierung kümmern. Der Erlös, der bestimmt eintreten wird, wird zu caritativen Zwecken für das Umweltverträglichkeitsgutachten des Rektors zur fünften Neckarquerung gestiftet. FS MathPhys haftet für den Worst-Case (tatsächliches Zustandekommen des Films), sinnvollerweise in unbegrenzter Höhe.

Als verantwortungsbewußte Producer ist natürlich sorgfältig zu protokollieren, wieviel Geld man ausgegeben hat, um sofort am Ende zu sehen, ob es noch zu einem Flugticket zu den Antillen reicht.


Einnahmen (in Euro)

Ausgaben

5.00 -> ein Geschenk des Himmels!

kommt noch ... :(

1.00 freundliche Spende aus Flohs Chor!

0.32 alles Kleingeld, das Flohs Vater im Geldbeutel hatte, hat er gespendet

Sacht mal, wem soll ich die 1,32 Euro eigentlich geben? Verwaltet Philipp noch das Budget? [Floh] Aber klar! Philipp machts! [T´s Arbeitsabwehrzauber klappt hervorragend..]

FilmWiki: VieleGeld (last edited 2009-03-21 20:47:04 by localhost)